Rationale Altruisten Mannheim e.V. fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs der Fakultät!

Dieses Jahr geht der mit 200€ dotierte RAM-Preis für die beste Master-Arbeit im Bereich der Soziologie an Lisa Sauter. Mit ihrer Arbeit „Differiert der Effekt des kulturellen Kapitals für Migranten?“ leistet Frau Sauter einen zentralen Beitrag zur allgemeinen und zentralen Ungleichheitsforschung.  Ihre Arbeit überzeugt durch eine klare und präzise Fragestellung, die ebenso präzise theoretisch und empirisch beantwortet wurde.

Für die beste Master-Arbeit im Bereich Politikwissenschaften wurde Anna Schäfer der mit 200€ dotierte RAM-Preis verliehen. Der Titel ihrer Arbeit lautet „The moderating impact of interpersonal communication on the relationship between news media usage and political knowledge – Evidence from Germany 1990“. Die Arbeit von Frau Schäfer betrachtet den Einfluss von Massenmedien auf seine Leserschaft bedingt durch die Häufigkeit, sowie der Intensität mit der politische Konversation mit anderen betrieben wird. Sie überzeugte durch Ihre Analyse der CNEP Daten, die zwar nicht aktuell sind, jedoch zur Beantwortung der Fragestellung hervorragend passen.

Der mit 100€ ausgestattete Otto-Selz-Preis für die beste Bachelor-Arbeit im Fach Psychologie wurde an Angela Radetz vergeben. Der Titel der Arbeit lautet „Die neuronale Verarbeitung evaluativ konditionierter Töne – eine EKP-Studie“. Frau Radetz untersuchte in ihrer Arbeit neuronale Prozesse bei der Verarbeitung emotionaler Geräusche. Hierbei hat Sie die theoretischen wie methodischen Herausforderungen  exzellent gelöst.

Auch wurden dieses Jahr erstmalig zwei Rational Altruists Travel Grants (RAT) verliehen. Damit wurden Konferenzfahrten von Doktoranden der Fakultät für Sozialwissenschaften mit je 500€ unterstützt. Dieses Jahr erhielt Christopher Buß für seinen Vortrag „Individual experience of labor market risks and political preferences: a longitudinal approach“  auf der „ECPR General Conference, Glasgow“ und Moritz Marbach zur Vorstellung seiner Arbeit „A statistical model of voting in the presence of incomplete voting records“ auf der „VI European Congress of Methodology, Utrecht“ eine Förderung.

Die Rationalen Altruisten Mannheim e.V. gratulieren Milena Dietrich und Christoph Weber zur erfolgreichen Bewerbung um Fördermittel. Milena Dietrich und Christoph Weber erhielten einen Zuschuss für die Studienfahrt „International Association of Political Science Students (IAPSS)“ nach Tunis, Tunesien.